Willkommen auf der Homepage der Vorwaldschützen Steinach

Sie finden hier vielfältige Informationen rund um den Verein, seine Geschichte und das aktuelle Vereinsleben.

Tritt ein,schau dich um,lern uns kennen und lass dich vom Schießsport begeistern!

Schützenhaus öffnet wieder.


                   Wiederaufnahme des Schießbetriebes - Saison-Restart

                                       

                                        Donnerstag  10.06.2021
                                                   

                                                      


                     Da uns der Schutz unserer Mitglieder sehr wichtig ist, gelten folgende Regeln:


                                Wiederaufnahme des Schießbetriebes - Saison-Restart

  • Unter 50:
    • Sportschießen:
      Sportschießen ist grundsätzlich ohne Personenbegrenzung gestattet. Die Testnachweispflicht entfällt.
      Für den Schießbetrieb vor Ort ist jedoch die Regelungen des staatlichen Rahmenhygienekonzepts Sport zur Gesamtpersonenzahl zu beachten: Der Betrieb und die Nutzung unserer Sportstätten ist für die genannten Zwecke zulässig, wobei gleichzeitig nur so viele Personen anwesend sein dürfen, wie im Rahmen des von den Staatsministerien des Innern, für Sport und Integration und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts möglich sind. Hier wird im Innenbereich grundsätzlich empfohlen, dass bezogen auf die Fläche des Raums in dem der Sport ausgeübt wird, je eine Person pro 20 Quadratmetern zugelassen wird. Diese Regel hat lediglich empfehlenden Charakter. Verbindlich und damit ausschlaggebend ist der grundsätzlich einzuhaltende Mindestabstand von 1,5 Meter von Person zu Person. Hiernach richtet sich die standortspezifisch festzulegende Personenobergrenze.

      Die Einzelfrage, ob bei der eigentlichen Sportausübung, d.h. beim Schießvorgang am Schießstand, der Mindestabstand von 1,5 Metern unterschritten werden kann, konnten wir direkt mit dem bayerischen Innenministerium klären: Gegen die Unterschreitung des Mindestabstandes am Schießstand (reiner Schießbetrieb) bestehen grundsätzlich keine Einwände und eine sog. Hygienewand ist hierfür keine Voraussetzung. D.h., dass alle Einzelschießstände – unter Einhaltung der sonstigen Infektionsschutz- und Hygieneauflagen – in Betrieb genommen werden können. Außerhalb des eigentlichen Schießvorgangs ist der Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten.


                     Wir bitten Euch um Verständnis für die geltenden Regeln und freuen uns auf ein Wiedersehen!


Abbruch RWK Saison 2020/21


Abbruch der RWK – Saison 2020/2021 im Schützengau Straubing-Bogen

 

Sehr geehrte Sportfreunde,

wir brechen mit sofortiger Wirkung die komplette Rundenwettkampfsaison 2020/2021 ab. In allen Disziplinen und Altersklassen.

Die Pandemie macht auch bei uns im Gau diesen Schritt notwendig.

 

Die Entscheidung bzgl. Abbruch der RWK-Saison im Bezirk nehmen wir im Gau als Richtlinie für unsere RWK – Saison 2020/2021.

Ab wann ein RWK-Wettkampf wieder erlaubt wird ist noch nicht abzusehen, daher ist ein Abschluss der laufenden Saison leider nicht mehr möglich.

 

 1.    Die Saison 2020/2021 wird als beendet erklärt.

2.    Es gibt keine Siegermedaillen bzw. Meistertafeln

 3.    Es gibt keine Aufsteiger und Absteiger

 4.  Die gezahlten Startgebühren werden auf die neue Saison angerechnet bzw. verrechnet.

 5.    Für die Saison 2021/2022 wird eine neue Ausschreibung erstellt und wie gehabt an die Vereine verteilt


 Wie es dann im Herbst aussieht, weiß niemand. Von uns kommt zur üblichen Zeit dementsprechend Info.

 

Ebenso hängen Meldeschluss Start der neuen Saison an der Erlaubnis zum Wettkampfschießen ab.

 

Ziel wäre es den Zeitplan im September im RWK-Onlinemelder zu veröffentlichen. Dies gilt natürlich nur, wenn der Wettkampfsportbetrieb „indoor“ bis dahin wieder erlaubt ist.


Wir wünschen Euch alles Gute und bleibt gesund.

Mit sportlichen Schützengruß

 


Werner Haas  und  Andreas Schlecht
RWK – Leitung


Neues vom BSSB

Deshalb hat die Landessportleitung die Ausschreibung der Bayerischen Meisterschaften angepasst. 

Hier nun die wichtigsten Änderungen:

  • Es wird nur eine Qualifikationsebene geben, d. h. dass in Ihrem Bezirk entweder eine Gau- oder eine offene Bezirksmeisterschaft stattfindet. Informieren Sie sich bitte darüber bei Ihrem Gausportleiter.
  • Die gravierendste Änderung betrifft die Luftgewehr- und Luftpistolenschützen 10 Meter, Luftgewehr Auflage, Armbrust 10 Meter, KK-Liegendkampf und großkalibrige Kurzwaffen. In diesen Disziplinen wird es in allen Klassen keine Bayerische Meisterschaft geben. Das Ergebnis der Gau-, bzw. Bezirksmeisterschaft wird als Qualifikationsergebnis für die Deutschen Meisterschaften herangezogen.

Begründung:

Aufgrund der gewohnt riesigen Starterfelder in diesen Disziplinen (und den coronabedingt erwarteten Beschränkungen der Standbelegung) bei den Bayerischen Meisterschaften in Hochbrück, müssten die Limitzahlen derart hoch angesiedelt werden, dass sie weit über den Limitzahlen zu den Deutschen Meisterschaften liegen würden.

Um den betroffenen Schützen mehr Trainingszeit einzuräumen, und den Gauen eine größtmögliche Flexibilität in der Durchführung der Meisterschaften zu geben, ist der Meldetermin der Ergebnisse beim Bayerischen Sportschützenbund für den 1. Juli 2021 geplant.

  • Offene Bayerische Meisterschaften”, d. h. eine direkte Meldung über den zuständigen Gau (Bezirk) beim Landesverband (ohne vorheriges Qualifikationsergebnis) wird es in den Disziplinen Laufende Scheibe 10 und 50 Meter sowie mixed, Bogen WA 3D, Bogen WA Feld, 300-Meter-Disziplinen, Wurfscheibe Doppeltrap und Skeet sowie Armbrust 30 Meter geben.
  • In den KK-Disziplinen wurden bereits im Herbst 2020 die meisten Gau-Meisterschaften abgeschlossen. Das dort erzielte Ergebnis ist Grundlage für die Ermittlung der Limitzahlen, von denen ein „Startticket” bei den Bayerischen Meisterschaften abhängt.

Bitte informieren Sie sich über die neue Ausschreibung, die Zeitpläne und Schusszahlen auf der Homepage unter diesem Link (LINK). Hier stehen immer die aktuellen Dokumente zur Verfügung., insbesondere mit Blick auf mögliche pandemiebedingte Beschränkungen können (auch kurzfristige) Anpassungen und Änderungen erfolgen.

Für Ihre Planungen:

Momentan ist noch nicht absehbar, ob aufgrund von möglichen Abstands- und Hygieneregeln die Waffenkammer in Hochbrück genutzt werden kann. Informieren Sie sich hierüber bitte kurz vor Ihrem Starttermin hier auf der Homepage. Ebenso ist noch nicht absehbar, ob der Campingplatz auf der Olympia-Schießanlage in Betrieb genommen wird. Bitte informieren Sie sich auch darüber vor Ihrer Anreise auf der Homepage.


Gaumeisterschaft 2021


  Informationen zu den Meisterschaften im Jahr 2021 Aktuelle Lage bezüglich des zeitlichen Lockdowns - Regelung bis auf weiteres...                                                                                                                                                     

1. Die Gaumeisterschaften 2021 bleiben weiter unterbrochen. Die für den Januar geplanten Meisterschaften finden nicht statt.                                                                                                                                                         

 2. Wir gehen zudem davon aus, dass auch die geplanten Termine im Februar nicht stattfinden werden, da aus sportlichen Gründen den Starterinnen und Startern nach dem Ende des Lockdowns eine gewisse Zeit zum Training zur Verfügung stehen sollte. Bitte informiert Eure Schützen.                                                                                           

3. Ob und wann die ausgefallenen Termine nachgeholt werden können, hängt einerseits von der Freigabe durch die Politik und des BSSB ab und anderseits davon, ob die ausgefallenen Disziplinen in Absprache mit den entsprechenden Vereinen neu terminiert werden können.                                                                                                               

4. Sollten für evtl. stattfindende Bezirksmeisterschaften (ca. März/April/Mai 2021) entsprechende Qualifikationsergebnisse nötig sein, vorher jedoch keine GM durchgeführt werden können, muss erst eine entspreende und praktikable Lösung gefunden werden.                                                                                   

 5. Sobald gesicherte Erkenntnisse über den weiteren Verlauf des sportlichen Geschehens vorliegen, werden wir Euch informieren. Es liegen von Seiten des BSSB verschiedene Vorschläge auf dem Tisch, die aber final noch nicht beschlossen sind (der Gau SR-BOG ist dabei nicht beteiligt) und wir deshalb nicht darauf eingehen möchten.                 

 Ralf Zedler 1. Gausportleiter